Meistens kommt es anders als man denkt

Eine ziemlich unruhige Nacht liegt hinter uns. Leider war das Bett zwar optisch schön, aber ziemlich ungesund… Und etwas schmal. Das FrĂŒhstĂŒck ist okay, nur auf Brot muss ich verzichten. Da ich weiß, welche Auswirkungen weißes Toast bei mir haben, beschrĂ€nke ich mich, mangels weiterer Auswahl, auf ein paar der typisch britischen Beilagen und etwas Obst. Nach dem opulenten Abendbrot kein Thema.

Wir verlassen Oban in Richtung Norden und geben den FĂ€hrhafen Mallaig ins Navi ein. Wieder werden wir von tollen Landschaften verwöhnt. Man hat das GefĂŒhl hinter jeder Kurve wartet eine neue Überraschung. Entlang des Loch Linnhe geht es an Fort William vorbei, wo wir links abbiegen… Ein Hinweis-Schild sagt uns, dass die nĂ€chste FĂ€hre auf die Isle of Skye in ca. 70 Minuten ablegt… Nach Navi wird das knapp – Ankunft in ca 60 Minuten – trotzdem halten wir fĂŒr einige Meilen die Hoffnung aufrecht und lassen die Landschaft am Loch Eil im Sinne des Namen – eilig – an uns vorbei ziehen. Reichlich Verkehr, eine kleines Toiletten-Problem und eine Baustelle lassen unsere Hoffnung kurz hinter Glenfinnan platzen. Etwas gemĂŒtlicher setzen wir den Weg fort und hoffen auf regen FĂ€hr-Verkehr.

In Mallaig geht es vorbei am Bahnhof und direkt in das Hafengebiet zu einem Herren, der offiziell aussieht – die FĂ€hre ist schon ein gutes StĂŒck vom Land entfernt. Ich frage ihn nach der nĂ€chsten Abfahrt und er lĂ€chelt mich mitleidig an: haben Sie denn eine Reservierung? Nein natĂŒrlich nicht, wer reserviert schon, wenn er mit der FĂ€hre ĂŒber den Rhein ĂŒbersetzt… Zumindest haben wir uns das so gedacht… Was ein Fehler war, denn jetzt ist die Antwort: dann geht die nĂ€chste morgen Vormittag, wir sind ausgebucht! Frustriert drehen wir um, parken im Ort und beratschlagen, wie es weiter geht. Egal wo wir fragen, es gibt nur eine Möglichkeit, wenn wir heute noch weiter in den Norden wollen: ZurĂŒck! 

Wir halten uns nicht lange auf, ein Blick auf die Dampflock (Harry Potter lĂ€sst grĂŒĂŸen) und wir machen uns auf den Weg. Unterwegs entscheiden wir, dass wir fĂŒr heute ausreichend Pech hatten und in Fort William auf Nummer sicher gehen.

Immerhin können wir auf der RĂŒckfahrt mit ein paar Fotostopps nachholen, was wir hin verpasst habe. Unter dem Frust schleicht ein bisschen „hat sich gelohnt“ GefĂŒhl. Aber es ist zu frĂŒh, das laut zu sagen.

In Fort William gehen wir in das Touristen Informations Zentrum und bekommen einen PC zugewiesen, an dem wir ein Zimmer fĂŒr abends buchen. Da waren Zuviels B&B Schilder mit „no vacancies“ auf unserem Weg. Und auch im Buchungsportal finden wir nur 2 Hotels, die halbwegs zu unserem Tagesziel passen. Wir entscheiden uns fĂŒr das etwas teurere, welches dafĂŒr nicht Zimmer wie in Jugendherbergen anzeigt. Anschließend buchen wir die FĂ€hre auf die Orkney Inseln fĂŒr in 2 Tagen- wir haben was gelernt.

Auf den nĂ€chsten Kilometern versöhnt uns die Landschaft und der Ausblick auf etliche … Tja Löcher? Lochs? Egal wir genießen die Wasserlandschaft in all ihrer Vielfalt. Nicht ganz pĂŒnktlich erreichen wir unser Hotel in Balmacara. Okay, die Frage, wie kann man von pĂŒnktlich reden, wenn man doch eigentlich ohne Ziel losfĂ€hrt, ist erlaubt! Tagesziel war neben der Isle of Skye um 17 Uhr im Pub zu sitzen, da heute Deutschland spielt. Wir sind 30 Minuten zu spĂ€t und nicht auf der Insel, sondern auf der anderen Seite des Loch Alsh. Also immerhin sehen wir sie, wenn es nicht gerade zu stark regnet.

Der Abend belohnt uns mit einem leckeren Essen, Guiness fĂŒr Uwe, Cidre und ein halbwegs lokaler Whisky fĂŒr mich. Wir lernen wirklichen schottischen Geist kennen – selbst Teppiche und Barhocker tragen Tartan 😉

Ein nettes GesprĂ€ch ergibt sich auf dem Weg vom Pub in die Rezeption – eine kleine Gruppe Motorradfahrer aus Deutschland und der Schweiz haben den selben Irrweg hinter sich wie wir. Selbst fĂŒr 3 MotorrĂ€der wĂ€re kein Platz mehr auf einer der FĂ€hren gewesen. Das tröstet uns einmal mehr und wir beenden Tag 2 unserer Rundreise

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s